You are here: Home Steckbrief des Spitzwegerich

Steckbrief des Spitzwegerich

Der Spitzwegerich ist ein schmalblättriger Wegerich, der auch als Hirschhornwegerich, Hirschhorn und Lammzunge bezeichnet wird. Es handelt sich um eine Rosetten bildende mehrjährige Pflanze, mit kahlem Stängel und seidig behaarten Blumen mit einer Länge von 10 bis 40 cm. Die Grundblätter sind lanzettlich oder aufrecht. Der längliche Blütenstand besteht aus vielen kleinen Blüten, die jeweils mit einem spitzen Hochblatt ausgestattet sind. Jede Blume kann bis zu zwei Samen produzieren. Die wichtigsten, sonstigen Informationen zum Spitzwegerich sind in der nachfolgenden Tabelle im Rahmen von einem Steckbrief weiter unten gelistet.

Spitzwegerich auf einen Blick

Attribute Beschreibung
Pflanzenfamilie Wegerich Gewächse
Blüte und Blütenfarbe Bräunliche Farbe, Blütezeit von April bis Oktober
Wurzel bis zu 60 Zentimeter lang
Inhaltsstoffe Antibiotische Stoffe, Flavonoide, Gerbstoffe, Kalium, Kieselsäure, Schleimstoffe, Vitamin C
Indikation Entzündungen der Haut, Entzündungen der Mundschleimhaut, Entzündungen der Rachenschleimhaut, Erkältung, Hauterkrankungen, Hautverletzungen, Husten, Insektenstiche, Wundheilung
Vorkommen Weltweite Verbreitung (vor allem auf Fettwiesen)
Verwandtschaft Raps, Strandling, andere Wegerich Arten
Doppelgänger Breitwegerich

 

Der Samen des Spitzwegerichs

In der Tabelle oben ist kein ASpitzwegerichttribut für den Samen des Spitzwegerichs vorgesehen, da dieser mit einigen Besonderheiten ausgestattet ist, die an dieser Stelle spezifisch erwähnt werden:

  • Zwei Samen können pro Blume generiert werden
  • Samen stehen auf dem Winternahrungsplan einiger Vogelarten
  • Samen können für Heilmöglichkeiten in Wasser eingeweicht und aufgekocht werden
  • Neben Blättern und Wurzeln sind Samen Teil der verwendeten Pflanzenteile
  • Gepaart mit viel Wasser ist der Samen zur Bekämpfung von Verstopfungen geeignet

Weitere Besonderheiten von Spitzwegerich

Der Spitzwegerich weist noch viele weitere Besonderheiten auf, etwa im Vergleich mit deRapsblütenm Breitwegerich, einem näheren Verwandten der Pflanze. Unterschiede zwischen Spitzwegerich und Breitwegerich beziehen sich auf die eiförmliche Blüte und die lanzettförmigen Blätter. Gemeinsam haben beide Pflanzen ihre Heilkraft, die mehr oder weniger vergleichbar ist. In Bezug auf den Thymian gibt es keine großen Differenzen. So werden beide ebenso wie die Brennnessel, die ebenfalls eine gewisse Verwandtschaft zum Spitzwegerich aufweist, häufig in heilendem Tee gegen verschiedene Beschwerden verwendet. Anzumerken ist abschließend noch, dass es sich beim Spitzwegerich, um eine zweikeimblättrige Pflanze handelt, welche seit geraumer Zeit von den einkeimblättrigen Pflanzen abzugrenzen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.