You are here: Home Anwendung des Spitzwegerich

Anwendung des Spitzwegerich

Es besteht die Möglichkeit, Spitzwegerich für verschiedene Erzeugnisse anzuwenden und zu verarbeiten. Die Palette der Nutzungsmöglichkeiten reicht von Saft über Alkohol bis hinzu Tinkturen und Kosmetik. Ebenso ist der medizinische Verarbeitungsspielraum groß, etwa in Bezug auf die Zubereitung von Rezepten für Tabletten, Tropfen, Umschlägen und Likören. Die Ernte des Spitzwegerichs fällt meist sehr großzügig aus, weshalb auch die Möglichkeit besteht, viele verschiedene Substanzen und Heilmittel mit dem Spitzwegerich als zentralen Inhaltsstoff zu erwerben.

Verwendung und Wirkung

Die Verwendung von Spitzwegerich in der wissenschaftlichen sowie alternativen Medizin ist unumstritten. So kommt die Pflanze bei zahlreichen Krankheiten und Beschwerden zum Einsatz. Sie wirkt positiv auf die Haut, gegen Kopfschmerzen und Ohrenschmerzen, aber auch bei Husten und vielen anderen Krankheitsbildern bzw. Beschwerden.

Naturheilkunde

Was kann mit Spitzwegerich gemacht werden

Der Spitzwegerich kommt, wie auch auf der Infoseite zu den Krankheiten beschrieben, bei vielen Beschwerden und Leiden zum Einsatz. Je nachdem, ob Tabletten, Likör, Saft oder auch Cremes hergestellt werden sollen – Spitzwegerich muss in vielen Fällen kühl gelagert werden, etwa bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis. Da die Pflanze auch geraucht werden kann, etwa im Mix mit anderen Heilpflanzen, muss sie in manchen Fällen ebenso getrocknet werden.

Spitzwegerich als Saft

Spitzwegerich Saft gilt als sehr beliebte Arzneipflanze, die jedoch nicht nur für Medikamente infrage kommt, sondern etwa auch ihre Anwendung in der Zubereitung von Saft findet. Spitzwegerich als Frischsaft ist gesund und heilend zugleich. Zwar schmeckt die Pflanze leicht bitte, jedoch kann diese Geschmackstärke mit der Zuführung süßer Inhaltsstoffe verringert werden. Spitzwegerich Saft lässt sich übrigens ohne großen Aufwand herstellen. Die nachfolgende Schritt für Schritt Anleitung zeigt, wie im Handumdrehen toller und intensiver Pflanzensaft aus Spitzwegerich erzeugt wird:

  • 1. Benötigt werden zunächst frische Spitzwegerich Blätter, Wasser, Honig und Mörser
  • 2. Blätter müssen zerschnitten werden
  • 3. Wasser den Blättern hinzugeben
  • 4. Alles erhitzen zum Sieden
  • 5. Honig großzügig der Brühe hinzugeben

Wer etwa Fieber und Husten hat, kann nun einmal pro Stunde vom Saft nehmen und schon bald eine spürbare Verbesserung erzielen. Neben Hustensaft gibt es natürlich auch andere Safterzeugnisse, etwa ohne Honig und dafür mit Alkohol angesetzt, wie es sogar teils bei Hustensäften wie jenen von Rossmann der Fall ist.

Eine Tinktur mit Spitzwegerich machen

Neben dem Saftrezept gilt auch das Tinktur Rezept mit Spitzwegerich. Tinkturen sind alkoholische Auszüge aus Heilkräutern, zu denen bekanntermaßen auch der Spitzwegerich gehört. Jedoch ist die Umsetzung solcher Aufzüge, die etwa für Mückenstiche genutzt werden, nicht typisch, insbesondere in Verbindung mit dieser Pflanze. Gegenüber der Spitzwegerich Tinktur empfiehlt sich aufgrund des Gehalts an antibakteriellen Substanzen die Verwendung von Spitzwegerich Sirup deutlich mehr.

Heilpflanzen, Bücher und Heilsalben

Der Spitzwegerich in der Kosmetik

Für die Kosmetik ist der Spitzwegerich sehr wichtig, um verschiedene Beautycremes zu erzeugen. Diese weisen neben der Pflanze bzw. deren Extrakt auch andere Substanzen auf, die aufgrund ihrer chemischen Inhaltsstoffe jedoch nicht immer zu empfehlen sind, etwa bei Hautkrankheiten. Dennoch kann aufgrund des teils eigenartigen und dennoch besinnlichen Geruchs von Spitzwegerich ein Extrakt der Pflanze in vielen bekannten Kosmetikprodukten vorgefunden werden.

Spitzwegerich als Salbe selbst herstellen

Daher lohnt es sich in vielen Fällen, Spitzwegerich Salbe einfach selbst herzustellen. Hierfür werden folgende Zutaten benötigt:

  • 60 g Bienenwachs
  • 500 ml Olivenöl
  • 120 g getrocknete Spitzwegerich Blätter
  • Feuerrobuste Glasschüssel und Gläser mit Schraubverschluss

Zunächst muss der Bienenwachs in Öl in der feuerfesten Schüssel geschmolzen werden. Anschließend werden die Spitzwegerich Blätter hinzugegeben. Für drei Stunden muss die Glasschüssel danach abgedeckt und in einen Backofen gelegen werden. Nachdem die Rückstände abgeseiht wurden kann die Salbe in Gläser mit SchraubenverscAlte Bücher mit Rezepten, Heilpflanzen und Salbenhluss abgefüllt werden. Die Gläser sollten erst zugeschraubt werden, wenn die Salbe kühlere Temperaturen aufweist.

 

Spitzwegerich und Schwangere

Aufgrund mangelnder wissenschaftlicher Erkenntnisse kann nicht genau gesagt werden, ob sich Spitzwegerich in der Schwangerschaft eignet oder eventuell gefährlich ist. Mediziner sind sich einig, dass Arzneimittel, die Spitzwegerich aufweisen, während der Schwangerschaft nicht angewendet werden sollte. Ob die Pflanze die Stillzeit und somit auch das Kleinkind gesundheitlich beeinflusst, muss stets mit dem Arzt direkt besprochen werden, da dieser auch die sonstigen Einnahmen der schwangeren Person unter die Lupe nimmt. So kann die Gefahr einer Wechselreaktion ausgeschlossen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.