You are here: Home

Spitzwegerich

Der Spitzwegerich ist eine Pflanze aus Europa, die heutzutage jedoch nicht mehr nur auf dem alten Kontinent, sondern u. a. auch in Nordamerika, Lateinamerika und Westasien wächst. Der bevorzugte Lebensraum besteht aus trockenen Böden, Böschungen und Straßenrändern sowie unbebauten Plätzen. Der Spitzwegerich weißt einen leicht bitteren Geruch auf, der sich von jenem anderen Heilpflanzen mit Ausnahme anderer Wegeriche abhebt. Der Spitzwegerich gilt als Er gilt als wichtiger Indikator für die Landwirtschaft. Er wurde in West-Norwegen in der frühen Jungsteinzeit erstmals gefunden. Seither hat er sich auf der ganzen Welt verbreitet. Im Mittelalter sowie in der Neuzeit wird der Spitzwegerich weithin mit der Landwirtschaft und dem damit verbundenen Wohlstand der Landwirte verbunden. Taucht er in einer großen Menge auf, spricht dies seit jeher für eine fruchtbare und klimatisch gute Gegend für die Landwirtschaft.

Spitzwegerich als Arzneipflanze des Jahres 2014

Aufgrund seiner zuverlässigen Heilkraft und der beinhalteten Wirkstoffe, die antibakteriell wirken, wurde der Spitzwegerich von Wissenschaftlern der Universität Würzburg im Herbst 2013 zur Arzneipflanze des Jahres 2014 gewählt.

Spitzwegerich, Plantago Lanceolata

Namensherkunft und andere Namensinformationen

In der Wikipedia wird der botanische Name des Spitzwegerichs als Plantago lanceolata bezeichnet. Hierbei handelt es sich zugleich um den lateinischen Namen der Pflanze. Der Name Wegerich stammt wiederum aus dem Althochdeutschen und bedeutet Weg König

Sprache Übersetzung
Polnisch Babka lancetowata
Russisch подорожник лацетный
Englisch Plantago lanceolata
Italienisch Plantago_lanceolata
Ungarisch Lándzsás útifű
Kroatisch Uskolisni_trputac
Türkisch Dar yapraklı sinirli ot

Hauptmerkmale des Spitzwegerichs

Zu den Hauptmerkmalen des Spitzwegerich gehören:

  • Mehrjährige, frostharte Pflanze
  • Wuchshöhe beträgt zwischen 10 und 60 cm
  • Mächtiger Wurzelteil, der bis zu 60 cm tief in die Erde reicht
  • Blätter sind als bodenständige Rosette angeordnet
  • Blätter werden 10 bis 20 cm lang
  • Zwischen den Blättern gibt es mächtige Rippen
  • Die Rippen verlaufen parallel zueinander (maximal 5 bis 7)
  • Aus der Rosette kommen während der Blüte bis zu 30 cm lange Stängel hervor
  • Eine Ähre bildet das Ende des Blütenstängels
  • Nach der Blüte bilden leicht klebrige Kapselfrüchte

Erkennungsmerkmale der Pflanze

Das Aussehen des Spitzwegerichs unterscheidet sich von jenem vieler anderer Pflanzen. Dies wird auch in der nachfolgenden Zeichnung deutlich:

spitzwegerich-zeichnung

Spitzwegerich in der Pharmaindustrie und Alternativmedizin

Es gibt unzählige Spitzwegerich Arzneimittel in der Apotheke und in Drogerien. So taucht die Pflanze als Fertigarzneimittel etwa in Verbindung mit Calcium auf. Es gibt viele bekannte Produkte bei den Drogerien, die teils selbst hergestellt werden und dann zur alternativen Medizin zählen. Neben der Naturheilkunde taucht der Spitzwegerich auch in von Ärzten verschriebenen Antibiotika aufgrund seiner entzündungshemmenden Inhaltsstoffe auf. Bekannte Medikamente mit Spitzwegerich stellen etwa Hustensäfte aller Art oder Hautcremes für spezielle Fälle wie Neurodermitisbilder dar. Die Nebenwirkungen gelten als sehr gering im Vergleich zu manch anderem Heilkraut. Jedoch gibt es keine genauen wissenschaftlichen Erkenntnisse, weshalb der Spitzwegerich bei bestimmten Patienten und in manchen Krankheitsfällen aus Vorsichtsgründen nicht verschrieben wird.

Spitzwegerich als Droge

Neben anderen Heilkräutern taucht auch der Spitzwegerich immer wieder als Droge auf. In der Regel wird die Pflanze dabei geraucht. Der Grund für den Gebrauch der Pflanze als Droge ist auf seinen Widerwillen gegenüber Tabak zurückzuführen. Mit anderen Worten: Spitzwegerich kann dabei helfen, sich das Rauchen abzugewöhnen. Trotz widersprüchlicher Meinungen stellt er jedoch kein Rauschmittel dar. Gefährlich für die Lunge ist der Spitzwegerich ebenso wenig.

Spitzwegerich als Nahrungsmittel

Der Spitzwegerich gilt als sehr gesund und kann trotz seines bitteren Geschmacks problemlos roh gegessen werden, zumindest von Menschen ohne Intoleranz. Es können zudem alle Bestandteile der Pflanze gegessen werden, sowohl von Menschen als auch von Tieren. Besonders beliebt unter den Nahrungsmitteln, die auf Spitzwegerich basieren, ist übrigens der Tee, der eine besonders entspannende Wirkung hat.

Tee Spitzwegerich - tea ribwort plantain 10

Spitzwegerich in der Mythologie, in Märchen und Gedichten

In der Mythologie nimmt der Spitzwegerich gegenüber anderen Pflanzen keine ganz so wichtige Stellung ein. Dennoch taucht er immer wieder auf. Beispiele stellen etwa die germanische und griechische Mythologie dar, wobei in letztgenannter der Spitzwegerich als wichtige Pflanze für die Fieberbekämpfung angesehen wurde. Bekannte Gedichte, in denen der Spitzwegerich vorkommt, sind Ingo Baumgartners Der Spitzwegerich und Spitzwegerich von Martina Wiemers. In Märchen kommt die Pflanze ebenfalls vor, ebenso in einigen Sagen. Ein Beispiel ist das nach der Pflanze benannte Gedicht, das vom Bund Freunde der Erde veröffentlicht wurde.

Spitzwegerich kaufen

Es besteht die Möglichkeit, Spitzwegerich zu kaufen, sowohl im stationären Vertrieb als auch im Internet. Ob als reines Kraut, als Samen oder in Medikamenten bzw. als Cremes, Salben und Nahrungsmittel – Spitzwegerich gibt es in so gut wie jedem Sortiment von Apotheken, Lebensmittelhändlern und Kräuterläden sowie in Drogerien. Wer im Internet Spitzwegerich erwerben möchte, profitiert vom Vorteil eines transparenten Preisvergleichs, während dafür im stationären Vertrieb keine Lieferfristen und damit verbundene Wartezeiten anfallen. Bekannte Anbieter, die Spitzwegerich in verschiedenen Ausführungen, etwa auch im getrockneten Zustand, anbieten, sind u. a. DM und Lidl, die beide auch über einen Online Store verfügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.